24. November 2017 | Marius Biedermann

Stuttgarter Startup digitalisiert den Wald

Das Startup LogBuch mit Sitz in Stuttgart entwickelt eine innovative Datenerfassungslösung für die Forstwirtschaft. Damit können Förster bei ihrer täglichen Arbeit im Wald effizient und präzise Baumdaten und –ort sprachgestützt erfassen. In Zukunft soll damit die Grundlage für eine digitalisierte Forstwirtschaft geschaffen werden.

Durch diese Technologie erleichtert LogBuch Förstern, Holzfällern und vielen Weiteren die Arbeit im Wald, steigert die Sicherheit und generiert Zeitersparnis im allgemeinen Ablauf. Die Spracheingabe wird dabei lokal gespeichert und gleichzeitig eine Ortsmarke erzeugt. In einem Webportal erhalten die Anwender detaillierte Auswertungen. Dieses Kartierungsverfahren ermöglicht den Anwendern freihändiges Arbeiten und ist damit auch für unwegsames Gelände und Personen anwendbar, die während ihrer Tätigkeit beide Hände benötigen. LogBuch plant, die Technologie in Zukunft auch für andere Branchen, wie z.B. Wasserwirtschaft, Straßeninfrastruktur und viele weitere anzubieten. Für das Verfahren bzw. die Problemlösung gibt es eine europäische Patentanmeldung.

Das Startup wird bei seinen Aktivitäten vom schwäbischen Motorsägen- und Gerätehersteller STIHL im Rahmen des ACTIVATR-Projekts der Stuttgarter Pioniergeist GmbH unterstützt. Dabei entwickeln dynamische Startups mit etablierten Größen der schwäbischen Wirtschaft und Industrie neue Geschäftsmodelle.